mehrnord!

mehrkunst und Gäste im Künstlerhaus Metternich

31. Juli - 22. August 2021

mehrnord! Eine Ausstellung des Künstlervereins mehrkunst, Koblenz 2021

Eine Ausstellung im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz

 

 

Pressetext:

 

zu entdecken ist die „Seele des Nordens“ in der Koblenzer Altstadt - empfunden, geformt und erlebbar gemacht durch Künstler*innen des mehrkunst e.V. und ihren nordischen Gästen.

 

Wir folgen dem Elch und begeben uns auf eine Expedition durch Zeit und Raum. Bereits zum 4. Mal inszeniert der Kunstverein mehrkunst im Künstlerhaus Metternich am Münzplatz ein Cross-Over an künstlerischen Positionen. Das aktuelle Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz wurde zum Anlass genommen, den eigenen Horizont zu weiten und sich als Künstler*in in Europa zu verorten, zu vernetzen, sich ein-zu-norden.

 

Im Foyer des Haus Metternich empfängt uns diesmal der Pop-Up Museumsshop. Es folgt die Inszenierung des „Videokaffe international art collective“ mit Beiträgen von zehn nordischen Künstler*innen. Im 1. Stock setzt Nina Midi mit der Arbeit "Die Präsenz der Dinge" den alltäglichen Dingen ein Denkmal. Stellvertretend für jedes nordeuropäische Land hat sie einen Gegenstand ausgewählt und verarbeitet. Rita Daubländer hat sich mit den natürlichen Farben der nordischen Länder beschäftigt und arbeitet mit Stoff und Garnrollen. Anton E. Gruhn zeigt seine Skulptur „Eisberg“ aus Glasscherben, die das Umgebungslicht brechen. Steph Hardy baut eine raumgreifende Installation zum Thema Nordlicht. Jo Zähringer verfremdet kongenial Fotografien. Tobias Küch bezieht Stellung zur Ikone „Der Schrei“ von Edward Munch und Sabine Gabor porträtiert Menschen, die von ihrem persönlichen Skandinavien erzählen. Evelyne Knobling provoziert mit einer interaktiven Installation. Als Gast aus Berlin zeigt Ralf Tekaat seine live gezeichneten Eisberge aus Spitzbergen.

 

Im 2.Stock erschafft Ellen Roß eine eigene Welt der nordischen Muster aus gesammelten Impressionen, die vom grönländischen Nationalkostüm über die Farben der Sami bis zum finnischen Porzellandekor reichen. Ihre Gäste sind die dänische Malerin Ulla Pedersen mit ihren klaren Linien und starken Farben, der Schwede Per Ekros mit seinen wunderbaren Eisbären, Ida Lisell aus Schweden, die mit ihren Siebdrucken das Thema Tracht und Tradition aufgreift und Toni Hautamäki aus Finnland, der in seinen farbenfrohen Arbeiten vielfältige nordische Themen anspricht.

 

Die Rhein-Zeitung über die Ausstellung mehrnord! im Haus Metternich 2021
Rhein-Zeitung 5. August 2021