mehrpapier!

Bilder des Kunstfestivals

SchattenFang

Die Performance "Schattenfang" am 29.07.17 der Malerin Ilona Ottenbreit, des Tänzers Abel Navarro und der Cellistin Martina Dünkelmann erntete Aplaus, der gar nicht mehr aufhören wollte. Vor den Augen der Zuschauer wuchs ein Bild auf der Wand, gemacht aus den Schatten eines Induviduums das darum kämpft, seinen Schatten zu entrinnen und es doch nicht schafft. Am Ende erkennt er sich in seinen Schatten selbst. Die sphärischen und bauchigen Klänge der Cellistin routieren im Haus Metternich und hallen lange nach, wie der Aplaus. Beeindruckend.

Diese große Wandarbeit entstand während der Performance am Eröffnungsabend - vielen Dank an die Berliner Performancegruppe Dimensionen www.dimensionen.ilonaottenbreit.de/projekte

Fotos: Rolf Karbach

Impressionen vom Eröffnungsabend

work in progress

mehrpapier! Eine Ausstellung von mehrkunst e.V. in Koblenz

 

Gemeinschaftsgarten mit Kerstin Degen

14 Tage lang können Besucher der Ausstellung auf einem großen Papierbogen  zeichnen, was ihnen in den Sinn kommt. Die Künstlerin wird die Gestaltungsspuren der Beteiligten in einen Bildraum weben. Das fertige Gemeinschaftswerk wird zur Finissage präsentiert.

Die mehrkünstler und Gäste verwandelten die oberste Etage des Künstlerhauses nicht nur formal in eine Werkstatt und in ein Atelier, sondern in das Kreativzentrum der Stadt. Künstler, Workshopteilnehmer und Besucher arbeiteten täglich an Werken. Sie zeichneten, malten, bauten, klebten, falteten mit großer Schaffenskraft. Kreative Erlebnisse und anregende Gespräche erzeugten eine ganz besondere und lebendige Atmosphäre. Das zog die Menschen an, und sie kamen gleich mehrfach zu Besuch.  

Grenzatmen

Die Performance Grenzatmen begeisterte am 11. und 12.08.17 das Publikum.

Stefanie Maria Schmeink zeichnet mit Tusche auf einem mikrofoniesierten, großformatigen Papierbogen und wird dabei von dem Komponisten Andreas Wagner auf der Bassklarinette interaktiv begleitet. Energetisch entfalten sich die Töne im Raum und die Zeichnung aus Grafit und Tusche auf dem Blatt. Die Geräusche, die durch das Bearbeiten des Papierbogens entstehen, gehen in das Spiel des Instrumentes über und aktivieren neue Bewegungen der Zeichnerin.

 

www.stefanie-schmeink.de

www.wagnersax.de

moonbike

Die Gruppe moonbike aus Bochum spielte tanzbare 4 to the floor Tracks, chilligen Dub und Downbeat. Und so holten die drei Musiker am 12.08.17 das Publikum aus den Sesseln auf die Tanzfläche in der zweiten Etage des Künstlerhauses.

 

www.moonbike.de

Vielen Dank an alle ausstellenden und mitwirkenden Künstler, Besucher, Workshopteilnehmer, Kooperationspartner und Sponsoren für die Unterstützung und den kreativen Input!

Kooperationspartner


Sponsoren